Bücher / Aufsätze

„Projektatlas: Arbeit 4.0 präventiv gestalten“

Der neue Projektatlas ist erschienen. Unter anderem mit einem Beitrag von Nick Kratzer zur Fokusgruppe „Innovative Arbeitsformen und Assistenzsysteme“.

Zum Projektatlas

 

Kratzer, Nick / Becker, Cathrin / Dunkel, Wolfgang / Lütke Lanfer, Sara S. (2017): Wandel in der Büroarbeitswelt. Offene Bürokonzepte und psychische Gesundheit. In: Technische Sicherheit 7 (10), S. 30–33.

 

Open Space. Oder Was? Die Broschüre mit den Ergebnissen der PRÄGEWELT-Trendanalyse

Wenn Unternehmen derzeit Büros verändern … Was tun sie dann? Und warum? Und mit welchen Folgen? Das waren die Fragen der Trendanalyse des Projekts PRÄGEWELT – Präventionsorientierte Gestaltung neuer (Open-Space-)Arbeitswelten. Die Antworten sind in einer Broschüre zusammengefasst und als Download erhältlich.

 Trendanalyse PräGeWelt

 

Kratzer, Nick / Dunkel, Wolfgang (2017): Wie Unternehmen derzeit Büroräume gestalten – eine Trendanalyse, in: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Dortmund (Hrsg.), Frühjahrskongress 2017 in Brugg: Soziotechnische Gestaltung des digitalen Wandels – kreativ, innovativ, sinnhaft – Beitrag C.4.5

 

Lütke Lanfer, Sarah / Pauls, Nina (2017): Eine systematische Literaturrecherche zu modernen Bürostrukturen und deren Auswirkung auf psychisches Befinden, in: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Dortmund (Hrsg.), Frühjahrskongress 2017 in Brugg: Soziotechnische Gestaltung des digitalen Wandels – kreativ, innovativ, sinnhaft – Beitrag C.4.2

 

Pauls, Nina / Lütke Lanfer, Sarah (2017): Moderne Büroräume: Eine Untersuchung zu Zufriedenheit und Wohlbefinden bei Beschäftigten, in: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Dortmund (Hrsg.), Frühjahrskongress 2017 in Brugg: Soziotechnische Gestaltung des digitalen Wandels – kreativ, innovativ, sinnhaft – Beitrag C.4.4

 

Wackernagel, Stephanie (2017): Wie die Gestaltung der Büroarbeitsumgebung unser Befinden beeinflusst, in: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Dortmund (Hrsg.), Frühjahrskongress 2017 in Brugg: Soziotechnische Gestaltung des digitalen Wandels – kreativ, innovativ, sinnhaft – Beitrag C.4.1